Der Damaststahl The Damascus Steel Damaststahl besteht aus vielen übereinander geschmiedeten Stahllagen Das Falten des Stahls und das anschließende wie der Zusammenschmieden ergibt viele hundert Lagen Durch das Falten ergeben sich mehrere Vorteile Die Unreinheiten des Stahls werden über das gesamte Werkstück verteilt sodass mögliche Schwachpunkte ausgemerzt werden Durch die veränderte Kristallstruktur erhält man Messer die wesentlich härter sind als üblich und weniger leicht brechen Durch das Erhitzen des Stahls im Feuer nimmt dieser Kohlenstoff auf welcher durch das Falten im ganzen Stahl verteilt wird Erst der Kohlenstoff macht es möglich den Stahl zu härten Um schöne Muster durch das Falten zu erzeugen werden in den meisten Fällen zwei verschiedene Stahlsorten verwendet die sich im Kohlenstoffgehalt unterscheiden Am Ende wird das Messer nochmals chemisch bearbeitet um die Muster besonders hervorzuheben Damascus steel consists of many forged steel layers The folding of the steel and the subsequent re forging results in several hundred layers Folding has several advantages The impurities in the steel are spread over the entire piece which helps eradicate possible weak points Due to the altered crystal structure one has knives that are much harder durable and do not break as quickly By heating the steel in the fire it absorbs carbon which is spread throughout the steel by folding Only the carbon makes it possible to harden the steel In most cases two grades of steel differing in carbon content are used to produce beautiful patterns by folding At the end the knife is again chemically worked to highlight the patterns 119

Vorschau Güde – Die Messer Seite 119
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.